Qualifizierte Personalauswahl?!


Bevor ich hier über mein Leid, in der PR- und Medienbranche unterzukommen, klage, schiebe ich einen lesenswerten Artikel vor. Glaubt man diesem, so sind alle Vorbereitungen und an der Uni oder in der Ausbildung erworbenen Fähigkeiten reine Zeitverschwendung gewesen. Denn der Spiegel deckt auf, woran es Personalern wirklich gelegen ist, manchen zumindest.

Verformte Schädel, im richtigen Monat geboren oder bei Vollmond die Augenbrauen gezupft. Was für geistiger Dünnpfiff anscheinend als qualifizierter Bewertungsstandard herhalten darf, könnt ihr selbst einmal nachlesen. Ich wollte es euch nicht vorenthalten, und vielleicht ist das ja auch der Grund, weshalb ich in der Medienwelt bisher vor verschlossenen Toren stand?!

Obskure Personalauswahl: Gescheitert am Schädeldeuter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medialer Small Talk abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s