Fauler Apfel auf dem Markt


Nach der Brust-Intermezzo nun wieder etwas Seriöseres. Das neue iPhone ist da, nach Generation 3 gibt es nun die 4. Normalerweise sollte sich mit einer fortschreitenden Zahl und der damit einhergehenden Neuerung eines Produkts auch das Gesamtpaket verbessern. Nicht so bei Apple. Im Haus der Macbooks und iPods hängt der Haussegen momenten schief. Anstatt neuen Jubelschreien und weiteren Verneigungen vor der Apfel-Truppe gibt es diesmal Gemopper. Empfangsverlust und Gesprächsabbrüche beherrschen das neue iPhone 4. Das ist aber noch lange kein Grund das Gerät zurück zu rufen – sieht zumindest Apple so. Stattdessen gibt es DIE Offenbarung vom Konzernchef:

„Wir sind nicht perfekt, und Apples Geräte sind nicht perfekt”

Aber es gibt ein Schmankerl, Apple bietet jedem Kunden eine Entschädigung und zwar: eine kostenlose Schutzhülle! Tataaaa! Man kann mit dem Ding zwar nicht telefonieren, aber es ist immerhin geschützt. Sauber! So wünscht man sich das! Wer das Gerät aber nicht behalten möchte, darf es innerhalb von 30 Tagen zum Vollpreis zurückgeben. Na, immerhin!
Aber Apple kann eh machen, was es will. Denn trotz der Probleme mit der Antenne, erfreut sich das iPhone 4 weiterhin eines regen Absatzes. Da fallen einzelne Klagen nicht wirklich ins Gewicht. Zu stark scheinen Ruhm und Ehre von Macbook und den iPod-Ablegern, zu groß ist das Imperium des Apfels bereits. In den vergangenen zwei Jahren konnte der Konzern regelmäßig die Erwartungen von Analysten übertreffen.

Da kann sich Steve Jobs auch ruhig auf einen alten Trick berufen. Er sagt einfach, die anderen haben die gleichen Probleme. Die Smartphones der Konkurrenten Research in Motion und HTC können es auch nicht besser, also kauft weiterhin das iPhone, das ist wenigstens von uns…

Immerhin haben Steve und seine Kumpels nicht so lange für die Fehlersuche gebraucht wie BP – nicht auszudenken, was dann passiert wäre. Eine Klageflut hätte zwar nicht die Ausmaße der Ölpest zur Folge, aber eventuell würde sie am Imperium kratzen. Soweit wird es aber nicht kommen, denn die falsche Anzeige der Netzstärke gründet auf einem Softwarefehler und den, also bitte liebe Leute, den schnippt Apple doch locker weg. Also merke: Kaufe Apple, egal ob’s läuft oder nicht, die Absatzzahlen sagen dir, es muss gut sein. Oder ihr bleibt beim iPhone 3GS – da funktionert wenigstens alles und die Software ist aktuell.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medialer Small Talk abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s