Neulich im…


…Supermarkt. Ein Arbeitskollege erzählte mir von einem äußerst amüsanten Vorfall im Supermarkt, den ich nicht vorenthalten möchte.

Wochenende. Volle Läden. Lange Schlangen an den Kassen und Ungeduld in allen Käufer-Gesichtern. Kassiert wohl Kasse A schneller oder geht es an Kasse B schneller voran? Wichtige Fragen des Lebens, die wir uns alle stellen. Von hinten wird sich eng an den Vordermann gedrückt und gedrängelt, denn dann wird’s ja wohl schneller gehen!
In besagtem Szenario findet sich also mein Kollege wieder. Auch an diesem Tag wird gedrängt und der persönliche Sicherheitsabstand zwischen zwei sich unbekannten Menschen ignoriert, da geschieht es. An der gegenüberliegenden Kasse drängt sich ein älterer Herr zärtlich, aber doch immer näher an seinen Vordermann. Dieser – sichtlich genervt von den zweckmäßigen Annäherungsversuchen – dreht sich um und haut folgenden Satz raus:

„Entschudigen Sie, aber wenn Sie noch näher kommen, ziehen Sie bitte ein Präservativ über!“

Ich liege auch jetzt wieder brüllend vor Lachen vor meinem Laptop und habe Schwierigkeiten, die letzten Zeilen zu tippen. Der Satz ist einfach dermaßen passend! Und dieser wunderbar trockene Humor in ihm, lässt mich jedes Mal auf’s Neue lachen! Ich hoffe, eure Samstage im überfüllten Laden sind wenigestens manchmal auch so amüsant.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurioses abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Neulich im…

  1. Emily schreibt:

    Großartig! Den muss ich mir merken 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s