Hurra…ach ne, doch nicht!


Das Chaosjahr 2011 geht weiter. Diesmal in der Hauptrolle: ein ortsansässiges Möbelunternehmen, meine Freundin und ich. Eigentlich sollte heute ein entspannter Tag werden…auf unserer neuen Couch. Das alte Sofa via eBay verkauft und bereits gestern abholen lassen. Es war Platz für unsere neue Wohnlandschaft. Warten. Spannung. Vorfreude.
Mit unserer Verkäuferin war im Vorfeld abgestimmt worden, dass wir nur Lieferung ohne Montage nehmen. Die 40€ behalten wir Sparfüchse lieber im Portemonnaie. Nicht, dass wir sie nicht auch bezahlt hätten, doch versicherte uns die liebe Dame vom Möbelladen, dass wir eine Montage wirklich nicht bräuchten. „Die Couch kommt zerlegt. Aber sie muss nur ineinander gesteckt werden, wie beim Baukastenprinzip.“ Gesagt, getan.

Dann kamen die netten Möbelpacker und schleppten 3 riesige Pakete nach oben. Baukastenprinzip. Leuchtet ein! Folie ab uuuuund Kinnlade runter. Doch etwas mehr als nur 3 Teile und der Baukasten rückte in weite Ferne. Erste Aggressionen keimten in Form von Hitzewallungen im Inneren auf. Nachdem alle Teile sortiert wurden, rollte eine zweite Welle durch den Körper. Ein Loch in der Armlehne. Schöner Mist. Ein Griff zum Telefon und die Kundenhotline malträtiert. Ergebnis: „Da müssen wir den Hersteller beauftragen. Der liefert dann ein neues Teil oder tauscht die ganze Garnitur aus“. „Und was machen wir bis dahin?“ „Sie dürfen die Couch natürlich behalten.“ …wär ja auch noch schöner, wenn nicht. Außerdem bauen wir ja gerne auf und geben dann alles wieder zurück und bauen neu auf. Wo das ja alles so einfach geht.

Egal, also begab ich mich die Zuschauerrolle – Sehnenriss sei Dank – und Freundin + Eltern + Zusatzhelfer durften ran… ans einfache Baukastensystem. Nach 2 Stunden dann die Überraschung, es fehlt die Hälfte aller Schrauben. Hurra, ach ne, doch nicht! Griff zum Telefon, die Frau von der Kundenhotline angeraunzt, was für ein Kackladen sie eigentlich sind. Nach Diskussion mit der Option einer Kulanzmontage bei Neulieferung kommen die Schrauben jetzt direkt vom Hersteller per Eilpost. Liefertermin: ca. ab 17.01.11. Sauber! Nach 2 weiteren Stunden steht unsere Couch jetzt zwar, allerdings ohne zwei Rückenteile und mit nem Loch in einem Armteil. Anlehnen auf eigene Gefahr!

Bin schon sowas von gespannt, was das neue Jahr denn noch so alles zu bieten hat. Wat freu ich mich!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben & Ich abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hurra…ach ne, doch nicht!

  1. Julia schreibt:

    armer raffi! ich leide bei jedem neuen beitrag mit dir… aber, hey, es kann nur besser werden (sch… spruch, ich weiß)! halt durch! wir vermissen dich in der agentur!
    ach ja, apropos agentur, meld dich mal wenn du mit dem anderen chirurg gesprochen hast (peter hat mir vorhin so eine gruselige geschichte erzählt, wo „6 wochen“ drin vorkamen)!
    gute besserung und viel erfolg mit der couch (baukastenprinzip rulez!)

  2. Pingback: Ist es wirklich wahr? Oder träume ich? « Lonesome Rider's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s